Was vor der Ölpressung wichtig ist

Damit Sie bei der Pressung ein optimales Ergebnis erzielen, empfehle ich folgende Vorgehensweise:

 

Ernte und evtl. Säuberung der Walnüsse

Nachdem Sie die Walnüsse aufgelesen haben, reinigen Sie die Nüsse, sofern nötig, mit Wasser. Hilfreich dabei ist ein Hochdruckreiniger zum Abspritzen, ein alter "Kartoffelwäscher" oder ein Korb, in dem die Nüsse abgespritzt werden.

 

Trockenvorgang in der Schale (kann je nach Jahreszeit und Witterung variieren)

Danach beginnt der Trockenvorgang. Als am hilfreichsten haben sich hierbei Trockengitter erwiesen, sofern vorhanden, ansonsten legen Sie die Nüsse in der Schale einzeln flach auf den Boden an einem trockenen und sonnigen Platz. Nachts sollten Sie die Nüsse wieder ins Haus nehmen, damit Sie den Tau nicht aufnehmen. Das Trocknen in der Schale ist zeitlich schwer definierbar und kann je nach Luftfeuchtigkeit  stark abweichen.

 

Noch ein Wort zur Ölqualität

Die Ölqualität bestimmen Sie selbst anhand Ihrer Vorbereitung zur Pressung: Sortieren Sie zweifelhafte (schwarze, schimmlige, mit Flaum behaftete) Nüsse gründlich aus. Diese Selektion bestimmt schlussendlich die Qualität Ihres Walnussöls und gleichzeitig die Haltbarkeit Ihres Öls. Dies ist auch der Grund, warum ich ausschließlich Nüsse ohne Schale presse, denn nur dadurch lässt sich dieser Qualitätsfaktor garantieren.

 

Knacken der Nüsse

Knacken Sie die Nüsse und prüfen Sie gleichzeitig die Qualität der Frucht.

Die geknackte Frucht ist in gefrorenem Zustand (Tiefkühltruhe) lange haltbar, so können Sie auch nach und nach knacken und die Nüsse sammeln.

 

Vor der Pressung ganz wichtig: Luftdurchlässig lagern und trocknen

Nach dem Auftauen hat die Frucht wieder mehr Wasser gespeichert. Deshalb muss jetzt noch mal intensiv getrocknet werden. Die Nusskerne lassen sich am besten in luftigen Netzsäcken oder Kopfkissenbezügen trocknen, vorzugsweise aufgehängt, damit überall Luft zirkulieren kann. Bewegen Sie den Sack täglich und kneten Sie die Nüsse gut durch.

 

Bereit zum Pressen? So können Sie die Trockenheit bestimmen

Die Trockenheit der Nüsse können Sie am besten prüfen, indem Sie die Nüsse in eine Wanne füllen und mit der Hand durchfahren. Wenn die Nüsse dabei kräftig rascheln, ist der Trockenvorgang abgeschlossen.